UNSERE SEMINARORTE: Frankfurt/M + Freiburg/Br. + Hannover + Kassel + Dossenheim + Malsch/Karlsr. + München + Münster/Westf. + Oldenburg + Kirkel + Ulm + Weingarten/Württ.

AGB

AGB 2018-06-09T10:36:59+00:00

Teil 1   AGB für öffentliche Seminare
Teil 2   AGB für individuelle Fortbildungsmaßnahmen (Einzel-, Gruppenseminare, Workshops, Coachings)
Teil 3   AGB für Anmietung von Tagungs- und Seminarräumen

Teil 1 AGB für öffentliche Seminare

Anwendungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind gültig für die Teilnahme an öffentlich angebotenen AUXENIO-Seminaren. Es gelten ausschließlich diese Bedingungen, die Sie mit der Seminaranmeldung anerkennen.

Veröffentlichte Seminare stellen kein bindendes Angebot, sondern eine Einladung zur Teilnahme dar.

Personenbezogene Daten werden lediglich zum Zweck der Auftragsbearbeitung und -erfüllung erfasst und bearbeitet.

Vorbehalt der Änderung

Die auf den Internetseiten der AUXENIO AKADEMIE genannten Seminarinhalte werden behandelt, sofern dies nach dem Wissensstand der Teilnehmer möglich ist. Unsere Trainer/innen können im Einzelfall die Schulungsinhalte individuell und nach Rücksprache mit der Gruppe an die Bedürfnisse der Gruppe anpassen, der Gesamtcharakter des Seminares bleibt jedoch erhalten.
Die AUXENIO AKADEMIE behält sich den Wechsel von Trainer/innen vor, sofern diese das Seminarziel nicht grundlegend verändern. Ein Anspruch auf Veranstaltungsdurchführung durch eine(n) bestimmte(n) Trainer/in besteht nicht.

Leistungen

Ein bestimmter Schulungserfolg durch die Teilnahme an unserem Seminar wird nicht geschuldet.

Anmeldung

Die Seminaranmeldung muss schriftlich erfolgen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine schriftliche Anmeldebestätigung. Mit der Seminaranmeldung und der schriftlichen Anmeldebestätigung ist noch kein Vertragsverhältnis zustande gekommen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bestätigt.
Drei Wochen vor dem Seminartermin senden wir Ihnen unsere Teilnahmebestätigung mit der Rechnung für die Teilnahmegebühr zu. Mittels der Teilnahmebestätigung kommt das verbindliche Vertragsverhältnis zustande.
Die Teilnehmerzahl ist aus Qualitätsgründen begrenzt. Die Anmeldung zum Seminar erfolgt nach Ermessen des Auftraggebers/Teilnehmers.
In Bezug auf die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes weisen wir darauf hin, dass die Speicherung und Nutzung personenbezogener Daten zur Vertragserfüllung notwendig ist.

Übernachtungen

Sofern Sie mit Ihrer Anmeldung eine Übernachtung wünschen, erhalten Sie zusammen mit der Auftragsbestätigung von uns eine Hotelempfehlungsliste. Die Buchung von Übernachtungen nehmen wir aus vertragsrechtlichen Gründen nicht vor, diese erfolgt ausschließlich durch den Auftraggeber/Teilnehmer.

Teilnahmegebühr

Es gelten die in den Kursprogrammen, Seminarbeschreibungen und sonstigen publizierten Unterlagen genannten Teilnahmepreise zuzüglich geltender Umsatzsteuer von derzeit 19%. Preisänderungen bleiben vorbehalten. Die Teilnahmegebühren beinhalten die Seminarteilnahme, die Seminarunterlage und/oder Handout, die Verpflegung (bei Ganztagsseminaren) und die schriftliche Teilnahmeurkunde (Zusendung nach dem Seminar per eMail als PDF-Datei). Eine nur zeitweise Teilnahme an Seminarveranstaltungen berechtigt nicht zur Gebührenminderung. Die Teilnahmegebühr bezieht sich jeweils auf eine Person und ist im Voraus zu entrichten. Es gelten die Angaben auf der Rechnung.

Absage von Seminaren durch AUXENIO

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, z. B. bei Ausfall der Seminarleitung durch Krankheit, höhere Gewalt oder sonstigen unvorhersehbare Ereignissen behalten wir uns die Absage der Seminarveranstaltung bis 10 Tage vor Seminarbeginn vor. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminares. Weitere Haftungs- und Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der AUXENIO AKADEMIE vorliegt.
Selbstverständlich werden wir uns um einen Nachholtermin im Sinne aller Auftraggeber/Seminarteilnehmer
bemühen oder die Umbuchung der Teilnahme auf einen Folgetermin nach Absprache mit dem
Auftraggeber/Teilnehmer vornehmen. Im Fall einer Absage des Seminares werden bezahlte Teilnahmegebühren zurückerstattet.

Ersatzteilnehmer

Sollte die Teilnahme der angemeldeten Person nicht möglich sein, besteht Ihrerseits die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer
zu benennen. Hierdurch entstehen Ihnen durch uns keine Kosten. Prüfen Sie bereits zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung die Möglichkeiten einer Seminarstornoversicherung einer Versicherungsgesellschaft Ihrer Wahl.

Umbuchung oder Stornierung durch den Auftraggeber/Teilnehmer

Seitens des Auftraggebers/Teilnehmers besteht jederzeit das Recht der Stornierung oder Umbuchung auf einen anderen Termin des gleichen Seminares. Die Stornierung und Umbuchung muss stets schriftlich erfolgen.

Umbuchung:
Ihre Umbuchung auf das gleiche Seminar zu einem anderen Termin ist bis 25 Tage vor dem Seminarbeginn kostenfrei. Umbuchungen, die danach erfolgen, werden mit 22% des Seminarpreises, jedoch höchsten 210 € berechnet.

Stornierungen
Bis 25 Tage vor dem Seminarbeginn können Sie kostenfrei stornieren.
Bis 16 Tage vor dem Seminartermin* sind 65 % der Teilnahmegebühr fällig.
Bis 10 Tage vor dem Seminartermin* berechnen wir die volle Höhe der Teilnahmegebühr.

* bei mehrtägigen Seminar bezieht sich dies auf den 1. Seminartag.

Haftung

AUXENIO übernimmt keine Haftung für das Abhandenkommen abgelegter Daten auf den Schulungsmedien. Ferner wird für Schäden oder Verlust an Wertgegenständen oder Garderobe innerhalb der Geschäftsräume / Seminarumgebung keine Haftung übernommen. Schadensersatzansprüche gegen AUXENIO aus einem Schulungsvertrag sind begrenzt auf die Höhe der Seminargebühr.

Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Für die vertraglichen Beziehungen gilt ausschließlich deutsches Recht. Der Gerichtsstand für Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts und juristische Personen ist der Sitz der AUXENIO AKADEMIE.

Sonstiges

Die AUXENIO AKADEMIE ist berechtigt, Unteraufträge zu erteilen.

Urheber- und Markenrechte

Die von AUXENIO eingesetzte Software auf eigenen PC-Systemen ist urheberrechtlich geschützt. Sie darf weder von den AUXENIO-PC entfernt, noch ganz oder teilweise kopiert oder auf nicht vorab schriftlich genehmigte Weise nutzbar gemacht werden. Nutzungsrechte an Softwareprodukten der AUXENIO oder von Dritten sind in dem für die vertraglich vereinbarten Leistungen erforderlichen Umfang für die Dauer der Leistungserbringung abgedeckt. Bei Beschädigung der Produkte oder Verletzung der Urheberschutzrechte behält sich AUXENIO die Durchsetzung von eigenen Schadenersatzansprüchen als auch die Durchsetzung von Ersatzansprüchen Dritter vor.

Schulungsunterlagen, Fachbücher und Dokumentationen zu Qualifizierungsmaßnahmen sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht ohne schriftliche Einwilligung von AUXENIO oder dem Rechteinhaber in irgendeiner Form, auch für Zwecke der eigenen Unterrichtsgestaltung reproduziert, unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet, übersetzt, zur öffentlichen Weitergabe benutzt werden – auch nicht auszugsweise.

Des Weiteren gelten die deutschen und europäischen Urheberrechtsbestimmungen.

 

Teil 2 AGB für individuelle Fortbildungsmaßnahmen (Einzel-, Gruppenseminare, Workshops, Coachings)

Anwendungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der AUXENIO AKADEMIE, Inhaber Ralf Freund gelten für Seminaraufträge/-leistungen, die individuell für den Auftraggeber vorbereitet und erbracht werden. Es kann sich im Einzelnen um individuelle, auftraggeberspezifische Seminardienstleistungen handeln, die im Unternehmen des Auftraggebers, bei AUXENIO oder an Örtlichkeiten Dritter stattfinden.

Vertragsabschluss

Vertragsgegenstand sind individuelle Qualifizierungsmaßnahmen, die einzelvertraglich zwischen den Parteien geregelt werden und für die AUXENIO entsprechende Angebote an den Auftraggeber erstellt. Geringfügige Abweichungen von der Leistungsbeschreibung sind möglich. Gesonderte Vereinbarungen, Abweichungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

Mit der Auftragserteilung erkennt der Auftraggeber die AGB der AUXENIO für individuelle Seminare an. Es gelten ausschließlich die AGB der AUXENIO. Etwas anderes gilt nur dann, wenn AUXENIO den Geschäftsbedingungen des Auftraggebers ausdrücklich zustimmt.

Angebot der AUXENIO AKADEMIE sind stets freibleibend. Das Vertragsverhältnis kommt zustande, sobald die Bestellung bzw. die Beauftragung des Auftraggebers durch die AUXENIO AKADEMIE schriftlich bestätigt wurde (Auftragsbestätigung).

Umbuchung durch den Auftraggeber

Der Auftraggeber kann den erteilten Auftrag jederzeit vor Veranstaltungsbeginn umbuchen. Umbuchungen und Änderungen bedürfen stets der Schriftform.

Die Umbuchung einer individuellen Qualifizierungsmaßnahme ist für den Auftraggeber bis zu 18 Werktage vor dem vereinbarten Termin kostenfrei. Bei Umbuchungen nach dieser Frist gelten folgende Bedingungen:

ab 15 Werktage vor Termin 10 % der Honorarleistungen
ab 10 Werktage vor Termin 45 % der Honorarleistungen
ab 5 Werktage vor Termin 75 % des Auftragswertes
am entsprechenden Seminartag 100 % des Auftragswertes

Finden individuelle Seminare außerhalb der Standorte der AUXENIO oder des Auftraggebers statt, gelten bei Beauftragung Dritter (z. B. für Veranstaltungsräume, Veranstaltungsleistungen, Hotelleistungen, Anmietung von PC- oder Präsentationstechnik) die AGB des jeweiligen AUXENIO Vertragspartners.

Stornierung durch den Auftraggeber

Der Auftraggeber kann den Auftrag jederzeit vor Veranstaltungsbeginn stornieren. Stornierungen und Änderungen bedürfen stets der Schriftform. Die Stornierung eines individuellen Seminares ist für den Auftraggeber bis zu 18 Werktage vor dem vereinbarten Termin kostenfrei. Bei Stornierungen nach dieser Frist gelten folgende Bedingungen:

ab 15 Werktage vor Termin 15 % der Honorarleistungen
ab 10 Werktage vor Termin 50 % der Honorarleistungen
innerhalb von 10 Werktagen 100 % des Auftragswertes

Stornierung/Umbuchungen durch AUXENIO

Ist oder wird die Durchführung eines individuellen Seminares unmöglich, vereinbaren die Parteien nach Möglichkeit einen anderen Termin und/oder Veranstaltungsort. Sollte eine Vereinbarung nicht möglich sein, werden bereits bezahlte Entgelte für vereinbarte bzw. gebuchte Leistungen (z.B. Seminarentgelte) zurückerstattet. Bei Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit des Trainers, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Ebenso erfolgt bei Nichtstattfinden des Seminares keine Übernahme von Reise- und Übernachtungskosten sowie von durch Arbeitsausfall entstehende Auslagen oder sonstiger Leistungen durch den Auftragnehmer. Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, besteht keine Haftung seitens des Auftragnehmers. Im Fall von Krankheit des Trainers ist der Auftragnehmer bemüht, die geplante Qualifizierungsmaß-nahme von einem anderen, gleichwertigen Trainer leiten zu lassen. Ein Anspruch seitens des Auftraggebers besteht hierfür jedoch nicht.

Leistungen, Preise, Zahlungsbedingungen

Preise und Leistungen für individuelle Qualifizierungsmaßnahmen werden einzelvertraglich vereinbart. Der Auftraggeber erhält hierfür entsprechende Angebote seitens des Auftragnehmers. Erteilte Aufträge werden stets von AUXENIO schriftlich bestätigt. Erfolgt innerhalb von 5 Werktagen keine Einwendung, hat der Auftraggeber die Bestandteile der Auftragsbestätigung anerkannt. Eine Voraussetzung für die Durchführung außerhalb der Standorte der AUXENIO ist, dass durch den Auftraggeber ein geeigneter Raum mit entsprechender Ausstattung zur Verfügung gestellt wird. AUXENIO berechnet die zusätzlich anfallenden Übernachtungs-, Reise- und sonstigen Nebenkosten der Trainer sowie die Bereitstellung von Räumen und PC- sowie Präsentationstechnik, sofern diese Vertragsbestandteil sind.
Alle Leistungen der AUXENIO werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Der Rechnungsbetrag ist auf das in der Rechnung ange-gebene Konto zu zahlen und nach Zugang der Rechnung sofort zur Zahlung fällig. Die Zahlung hat ohne Abzüge zu erfolgen. Ein Skontoabzug ist nicht zulässig und wird nachgefordert. Die Umsatzsteuer wird nach den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen zusätzlich berechnet. Ist der Auftraggeber von der Zahlung von Mehrwertsteuer befreit, hat er mit Auftragserteilung entsprechende Belege Dritter vorzulegen. Einwendungen gegen Rechnungen sind binnen 5 Werktagen nach Rechnungsdatum schriftlich bei AUXENIO geltend zu machen. Die Unterlassung rechtzeitiger Einwendungen wird als Zustimmung gesehen. Gesetzliche Ansprüche des Auftraggebers bei Einwendungen nach Fristablauf bleiben unberührt. Die Rechnungslegung für Qualifizierungsmaßnahmen erfolgt grundsätzlich nach Abschluss der Qualifizierungsmaßnahme, bei mehrteiligen Maßnahmen erfolgt die Leistungsabrechnung im 14tägigen Rhythmus. AUXENIO behält sich die Forderung einer Anzahlung vor.

Urheberrechtsschutz und Copyright

Die von AUXENIO eingesetzte Software auf eigenen PC-Systemen ist urheberrechtlich geschützt. Sie darf weder von den AUXENIO-PC entfernt, noch ganz oder teilweise kopiert oder auf nicht vorab schriftlich genehmigte Weise nutzbar gemacht werden. Nutzungsrechte an Softwareprodukten der AUXENIO oder von Dritten sind in dem für die vertraglich vereinbarten Leistungen erforderlichen Umfang für die Dauer der Leistungserbringung abgedeckt. Bei Beschädigung der Produkte oder Verletzung der Urheberschutzrechte behält sich
AUXENIO die Durchsetzung von eigenen Schadenersatzansprüchen als auch die Durchsetzung von Ersatzansprüchen Dritter vor.
Schulungsunterlagen, Fachbücher und Dokumentationen zu Qualifizierungsmaßnahmen sind urheberrechtlich geschützt. Sofern diese Bestandteil der Qualifizierungsmaßnahme sind, stehen diese exklusiv dem Auftraggeber zur Verfügung und gehen in dessen Eigentum über. AUXENIO behält sich alle Rechte an den Seminarunterlagen vor. Sie dürfen nicht ohne schriftliche Einwilligung von AUXENIO in irgendeiner Form, auch für Zwecke der eigenen Unterrichtsgestaltung reproduziert, unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet, übersetzt, zur öffentlichen Weitergabe benutzt werden – auch nicht auszugsweise.
Des Weiteren gelten die deutschen und europäischen Urheberrechtsbestimmungen.

Datenschutz

Die Auftragsabwicklung bei AUXENIO erfolgt mit Hilfe elektronischer Datenverarbeitung. Mit der Auftragserteilung erklärt der Auftraggeber sein Einverständnis zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten. AUXENIO behandelt gespeicherte Daten oder Informationen, gleich welcher Art, über Teilnehmer und/oder die Geschäfts- und/oder Betriebsinterna des Auftraggebers streng vertraulich. In Bezug auf personenbezogene Daten gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Salvatorische Klausel

Sollten Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam sein oder werden oder sollte sich in diesem Vertrag eine Lücke herausstellen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die soweit nur möglich dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrags vermutlich gewollt hätten.

Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Für die vertraglichen Beziehungen gilt ausschließlich deutsches Recht. Der Gerichtsstand für Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts und juristische Personen ist Karlsruhe (Baden).

Sonstiges

Die AUXENIO AKADEMIE ist berechtigt, Unteraufträge zu erteilen.

 

Teil 3 AGB für die Anmietung von Tagungs- und Seminarräumen

Anwendungsbereich

AUXENIO AKADEMIE Inh. Ralf Freund, vermietet Tagungs- und Seminarräume sowie technisches Equipment. Hierfür gelten die aktuellen Preislisten oder individuell auf den Bedarf ausgearbeitete Angebote. Alle von AUXENIO genannten und aufgeführten Preisangaben verstehen sich zuzüglich des zum Zeitpunkt der Leistungsabrechnung gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuersatzes.

Vertragsabschluss

Der Veranstaltungsvertrag kommt nur durch Schriftform zustande. Vom Auftraggeber erteilte Aufträge werden stets von AUXENIO schriftlich bestätigt. Erst hierdurch besteht ein Vertragsverhältnis, das für beide Vertragspartner bindend ist. Änderungen und Ergänzungen bedürfen stets der Schriftform. Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Gerichtsstand für beide Parteien ist Karlsruhe.

Vorreservierung/Optionsfrist

Vorreservierungen außerhalb des Vertrages für Tagungs- und Seminarräume sowie für technisches Equipment bedürfen der Schriftform. AUXENIO behält sich das Recht vor, nach Ablauf der Optionsfrist die reservierten Räume und Zusatzressourcen anderweitig zu vergeben.

Umbuchung / Stornierung durch den Auftraggeber

Der Auftraggeber ist jederzeit berechtigt, den erteilten Auftrag zu wandeln oder zu stornieren. Wird die Bestellung der gebuchten Räume sowie weitere Leistungen nicht rechtzeitig storniert bzw. umgebucht, ist AUXENIO berechtigt, folgende Beträge in Rechnung zu stellen:

bis 21 Kalendertage vor dem vereinbarten Termin:      kostenfreie Umbuchung oder Stornierung
bis 15 Kalendertage vor dem vereinbarten Termin:      60 % des Betrages für die bestellte Mietleistung
bis 10 Kalendertage vor dem vereinbarten Termin:      75 % des Betrages für die bestellte Mietleistung
Danach werden 100% der Mietleistung berechnet.
Cateringkosten werden bei Stornierungen ab 4 Werktage vor dem Miettermin zu 100% berechnet.

Maßgebend für die Rechtzeitigkeit der Umbuchung bzw. Stornierung ist der Eingang der schriftlichen Umbuchungs- oder Stornierungs-anzeige bei AUXENIO.

Rücktritt durch AUXENIO

Stellt sich nach Vertragsabschluss heraus, dass die mit dem Auftraggeber abgeschlossene Veranstaltung den reibungslosen Geschäfts-betrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses zu gefährden droht, so kann AUXENIO vom Vertrag kostenfrei zurücktreten. Dies gilt insbesondere dann, wenn AUXENIO über den wahren Zweck der Veranstaltung bei Vertragsabschluss durch den Auftraggeber nicht hinreichend informiert worden ist.

Haftung

Mitgeführte Ausstellungs- oder sonstige, auch persönliche Gegenstände befinden sich auf eigene Gefahr des Auftraggebers und der Teilnehmer in den Veranstaltungsräumen bzw. bei AUXENIO. AUXENIO übernimmt für Verlust oder Beschädigung keine Haftung, außer bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz.
Der Auftraggeber haftet für Beschädigung der Einrichtung oder des Inventars ohne Verschuldungsnachweis. Das Anbringen von Dekora-tionsmaterial oder sonstigen Gegenständen ist nur mit Zustimmung von AUXENIO gestattet.
Störungen an zur Verfügung gestellten technischen oder sonstigen Einrichtungen werden, soweit möglich, sofort beseitigt. Eine Zurück-behaltung oder Minderung von Zahlungen kann jedoch nicht vorgenommen werden.

Mitbringen von Speisen und Getränken

Der Veranstalter darf Speisen und Getränke zu Veranstaltungen grundsätzlich nicht mitbringen. Ausnahmeregelungen bedürfen der aus-drücklichen Vereinbarung. In diesen Fällen wird ein Beitrag zur Deckung der Gemeinkosten berechnet.

Zahlungsbedingung

Berechnete Leistungen sind innerhalb einer Frist von 5 Tagen zahlbar. AUXENIO behält sich vor, danach Verzugszinsen zu erheben. Verzug tritt ohne Mahnung ein.

Sonstige Bedingungen

Um einen ordnungsgemäßen Ablauf der Veranstaltung von seitens AUXENIO zu gewährleisten, ist es erforderlich, AUXENIO rechtzeitig vor dem Veranstaltungstermin ein Programm und eine Liste der Teilnehmer zur Verfügung zu stellen.